Über uns

Von staatlicher Seite als gemeinnütziges "Non Profit" Unternehmen anerkannt , besuchen wir ausschliesslich mit ausgebildeteten, professionellen Schauspielern vornehmlich Schulen und Stadttheater.

 

Unsere Mission ist:

 

 Kinder sollen an klassisches Sprechtheater mit frischen und gehaltvollen Inszenierungen herangeführt werden.

 

 Kinder sollen "Theater lernen" - wie verhalte ich mich in einem Theater? Muss ich Rücksicht nehmen?

  Dies  steigert die soziale Kompetenz.

 

 Märchen können eine Brücke zwischen den Kulturen sein - z.B. im Rahmen einer Aktionswoche kann jedes Kind ein Märchen

  aus seinem Kulturkreis vorstellen. Das verbindet und schafft Neugier

 

 Es soll eine spannende Welt jenseits von Smartphone und TV aufgezeigt, die Fantasie und Konzentrationsfähigkeit angeregt

  werden.

 

 Es wird ein Anreiz gesetzt, sich zu Hause mit Märchen als Einstieg in die Literatur zu beschäftigen.

 

 Alle Kinder, auch sozioökonomisch benachteiligte, sollen den Spass und die Faszination einer Theateraufführung erleben und 

 genießen können.

 

 Wir bieten ein Theatererlebnis auch an Orten ohne eigene Bühne!   - Eine Aufführung durch uns ist perfekt in den Schultag 

 integrierbar.

 

All dies ohne großen organisatorischen Aufwand für Sie! Keine teuren Busse mieten, kein ganzer Schultag der für eine Veranstaltung ausfällt. Ein Team aus Theaterprofis besucht Ihre Schule. Das alles zu einem fairen Preis!

 

Erfahrung vorhanden...
wir sind das ERSTE Theater, welches seine Stücke auch an  Schulen gespielt, und für die Bedürfnisse seiner jungen Zuschauer entwickelt hat...

 

Gegründet 1945 waren wir das erste Tourneetheater in Norddeutschland.

In den letzten Jahren haben wir uns auf anspruchsvolles Theater für Kinder spezialisiert, und spielen spannend inszenierte Märchen und aktuelle Kinder- und Jugendstücke.

Die Originaltexte werden kindgerecht aufbereitet, sowie in stilechten Kostümen und ansprechenden Kulissen von ausgebildeten Schauspielern mit professionellem Licht und Ton präsentiert - ein echtes Erlebnis.

Durch unsere Aufführungen direkt an der Schule, hat der Schüler die Chance, sich vollkommen auf das Theatererlebnis zu konzentrieren.
 
Das Erlebnis der Theateraufführung hat einen prägenden Charakter - der Schüler wird an “Theater” und damit an “Kultur” herangeführt - eine Erfahrung, die manche Eltern ihren Kindern leider nicht mehr bieten (können).

So entsteht der interessierte Zuschauer von morgen - denn was bringen mit Millionen subventionierte Staatstheater, wenn es keine neue Generation interessierter Zuschauer gibt?

 

Unsere Stücke

Woher kommen die Theaterstücke?
Unsere Stücke werden nahe an der Urfassung von erfahrenen Theaterpädagogen und Dramaturgen für unsere Bühne bearbeitet. Hierbei wird auf die kindgerechte Herausstellung der Kernaussage und besonders sprachliche Aspekte großer Wert gelegt - und dies ohne "Zeigefinger" sondern mit viel Spass !!!
Die Inszenierung erfolgt unter zeitgemäßen Gesichtspunkten als “klassisches” Sprechtheater, welches seine jungen Zuschauer direkt mit einbezieht.
Je nach Stück auch unter Einbindung von Gesang und Ballettelementen, ohne in den Mischbereich des “Musical” abzugleiten.
Wir finden es wichtig, Kindern zunächst die “klassische” Form des Theaters zu zeigen, spannend und vor allem mit Inhalt inszeniert.

 

Mit welchen Kosten müssen wir rechnen?

Bei unserem Honorar gehen wir von fairen 6€ pro Kind (nicht mal der Preis eines Kinotickets) bei einer zu erreichenden Mindestgage, welche unserer Kostendeckungsgrenze entspricht, aus.

Rufen SIe uns an, wir erstellen Ihnen gerne ein Angebot.


Warum "Bühne Morgenstern" ?

Was unterscheidet den “Morgenstern” von anderen Anbietern?

 

Unsere Liebe zum Detail bei unseren Inszenierungen, die passenden Besetzung aus ausgebildeten Profis, und unser umfangreiches Equipment das echtes Theater überhaupt erst ermöglicht, macht den Unterschied. 


Wir glänzen durch Leistung, schließlich lieben wir unseren Beruf  und möchten  immer wieder gebucht werden.

Nicht zuletzt aber zahlen Sie eine Gage, um ECHTES Theater, und keinen semiprofessionellen Klamauk zu sehen.